Aktiv werden | Bürgerinitiative keine Hochhäuser im Viertel

Es gibt viele Möglichkeiten, sich am Erhalt unseres gewachsenen Wohnquartiers zu beteiligen

Bei der Gründungsveranstaltung am 12. Februar2019 haben viele Menschen Unterschriftenlisten mitgenommen, um weitere Unterstützerinnen und Unterstützer zu finden. Diese Listen könnt Ihr in der Salvador-Allende - Straße 12 abgeben, ein Briefkasten ist extra aufgehängt. Danke an alle Aktiven. Für alle, die weitere Unterschriften sammeln möchten, haben wir einen verbesserten Unterschriftenbogen hier zum runterladen.

Es haben schon viele unterschrieben, derzeitiger Stand (16.09.2019):

69 Personen haben die Resolution vom 12. Februar unmittelbar unterschrieben

1.810 Personen haben die Resolution per Unterschrift weiter unterstützt

126 Unterstützerinnen haben per onlineFormualar unterschrieben

Die gesammelten Unterschriften haben wir der Bausenatorin (der Titel ist anders, aber zu lang) überreicht.

Was kann man sonst noch tun? Am Ball bleiben, informiert bleiben, sich nicht zu stark von Artikeln wie im Weserkurier oder buten und binnen irritieren lassen, sondern diese Art des Hochjubelns von städtebaulich mehr als fraglichen Projekten hinterfragen, Alternativen denken, und das auch nach außen kommunizieren, Leserbriefe schreiben, mit anderen diskutieren.

Das neue Infoflugblatt ist fertig, das könnt Ihr hier zum Ausdrucken herunterladen. Ihr könnt Euch auch über das Kontaktformular melden, und könnt Euch bereiterklären, bestimmte Straßenzüge mit Flugblättern zu versorgen.

Über das Kontaktformular könnt Ihr auch mitteilen, wenn Ihr Zeit und Lust habt, bei den Infoständen zu helfen. Die wird es wieder geben, wenn es in die zweite Phase, Auslegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans geht.

Wir denken, dass die Diskussion über das konkrete Bauvorhaben in der Kohlhökerstraße, aber auch Bremenweit, weitergeführt werden muss, um die Bürgerbeteiligung sicher zu stellen. Wie sich gezeigt hat, ist der Beirat nur begrenzt in der Lage, unsere Interessen zu vertreten, scheinbar noch nicht einmal willens.

Das geht nur über eine breite Informationsbasis, und das bedeutet, Informieren, diskutieren, noch mehr informieren. Ist nicht immer einfach, ist nicht immer bequem, dann auch zu handeln, aber wenn jede und jeder Bremer*in ein bisschen was tut, kommen wir alle auch voran.

Teilt die URL der Seite, hier werden alle Infos und Neuigkeiten gepostet: https://www.keinhochhaus.org/ einfach markieren, kopieren und per email weiterschicken..

Um mehr zu erfahren, email schreiben:

© 2020 by Sabine Hummerich Proudly created with Wix.com